Spendenbutton

Schwabenkinder


Theaterfolder

    Schwabenkinder der Neuzeit


    Juli 2017 - Artikel in der Tiroler Tageszeitung 

        "Die Schwabenkinder" auf der Geierwally-Freilichtbühne - Sommer 2017

          Das Lechtal war bis in die 50er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts eines der ärmsten Gebiete des Landes Tirol. Der Ertrag der kargen Landwirtschaft reichte für viele kinderreiche Familien nicht aus, um zu überleben. So blieb den Männern, besonders aber vielen Kindern, keine andere Wahl, als das Tal zu verlassen und im "Schwabenland" unter oft widrigsten Bedingung zu arbeiten, um mit dem geringen Verdienst den Rest der Familie zu ernähren.

          "Schwabenkinder" von Claudia Lang-Forcher zeigt eine Lechtaler Familie, die für viele notleidenden Familien in ganz Tirol um 1900 steht. Das Lechtal, das seine Bewohner nicht ernähren kann, zwingt die verzweifelten Eltern dazu, ihre Kinder Jahr für Jahr zur Kinderarbeit in die Fremde zu schicken. Die Geschichte erzählt den Gewissenskonflikt einer Mutter, welche ein Adoptionsansuchen für ihr Kind aus dem Schwabenland erhält. Sie muss sich entscheiden, ihr Kind entweder freizugeben und ihm damit Wohlstand und eine gute Schulbildung zukommen zu lassen, oder es zurück in die Armut zu holen.

          Ein packendes Drama unter der Regie von Thomas Gassner über Not und Entbehrung und die Liebe einer Mutter, die keine Grenzen kennt.

              Schon im Jahre 2003/2004 hat die Geierwally-Freiluftbühne in Elbigenalp im Tiroler Lechtal das Stück "Die Schwabenkinder" von Claudia Lang-Forcher aufgeführt. Damals auch unter ihrer Regie.

              Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Claudia Lang-Forcher unterstützt gemeinsam mit Jugend eine Welt Don Bosco Projekte für Kinder und Jugendliche in Risikosituationen: "Wer sich für die Geschichte der eigenen Region interessiert, sollte nicht die Augen verschließen vor den Zuständen, die heute in der Welt herrschen. Das Schicksal der Schwabenkinder wiederholt sich täglich in vielen Großstädten der Welt. Dort leben tausende Kinder auf der Straße, weil ihre Familien zu arm sind, um für sie zu sorgen."

              Gemeinsam mit Jugend Eine Welt wurde damals das Buch "Lechtaler Schwabenkinder" veröffentlicht. Hier finden sich inhaltliche Beiträge zu den Schwabenkinder, zum sozialkritischen Volksstück von Claudia Lang sowie zur heutigen Situation von arbeitenden Kindern weltweit.

              Mehr zur Geierwally Freilichtbühne, zum aktuellen Stück "Schwabenkinder" und natürlich Kartenbestellungen gibt es  hier.


                drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN