Spendenbutton

    Was tun gegen Kinderarbeit?

      Kinderarbeit einfach abzuschaffen ist nicht einfach. Aber ausbeuterische Kinderarbeit ist ein Verbrechen, das bekämpft werden muss.

      Dafür setzt sich Jugend Eine Welt ein:

      • Auch arbeitende Kinder müssen zur Schule gehen können. Denn nur wer etwas gelernt hat, hat Aussichten auf eine bessere Zukunft.
      • Arme Familien brauchen Hilfe und Unterstützung.
      • Arbeitgeber und Regierungen müssen Kinder schützen und Verbrecher bestrafen.

      Fair sein!
      Auch hier in Österreich werden Waren verkauft, an deren Herstellung Kinder beteiligt waren: z.B. Teppiche, Fußbälle, T-Shirts, Orangensaft, Handys, Mikrochips. Doch immer mehr Menschen wollen mit gutem Gewissen einkaufen. Waren mit Fairtrade-Siegel stehen zum Beispiel für bessere Arbeitsbedingungen für die Produzenten - eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Kinder nicht mehr mitarbeiten müssen. Fragt im Zweifel im Geschäft nach, wie und wo das Produkt hergestellt wurde.

      Das „FairTrade-Siegel“ zeichnet Waren aus, die den Produzenten zu einem fairen Preis abgekauft werden. Dieser Preis liegt über dem Durchschnittspreis auf dem Weltmarkt. Das bedeutet mehr Verdienst für die ArbeiterInnen und deren Familien.

      Das Angebot fair gehandelter Produkte ist in- zwischen groß: Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Fruchtsäfte, Honig, Bonbons, Bananen, Wein, Gewürze, Reis - aber auch Rosen, Bälle und Kleidung. Mehr dazu findet ihr unter www.fairtrade.at


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN